GI Aktuell Dezember 2021

Das LG Erfurt befasst sich mit den Hinweispflichten des Steuerberaters bei der Bilanzerstellung von Krisen-Unternehmen und dem neuen BGH-Urteil vom 26.1.2016. Es bestätigt, dass vom steuerlichen Berater erst nach Januar 2017 auf eine eventuelle Insolvenzreife hingewiesen werden musste. Es gebe keinen Ursachenzusammenhang mit einer unterlassenen Insolvenzantragstellung, wenn der Mandant die Insolvenzreife kannte. Wurde der Geschäftsführer wegen vorsätzlicher Insolvenzverschleppung verurteilt, können Vermögensschäden nicht auf den Steuerberater abgewälzt werden.

Büro Bayreuth

HDI Generalvertretung Jahreis
Bürgerreuther Str. 27
95444 Bayreuth

Telefon 0921 72657-10
Telefax 0921 72657-11

www.berater.hdi.de

Büro Nürnberg

HDI Generalvertretung Jahreis
Erlenstegenstr. 89
90491 Nürnberg

Telefon 0911 960429-50
Telefax 0911 960429-51

www.berater.hdi.de