GI Aktuell August 2021

Grundsätzlich ist der Anwaltsvertrag nicht darauf angelegt, Dritte zu schützen, sondern nur den Auftraggeber. Das KG hat dies in einem Fall unterstrichen, in dem die Mutter der Klägerinnen verunfallte und mithilfe eines Anwalts einen Vergleich über Schmerzensgeld, Mehrbedarf, Verdienstausfall usw. mit der Versicherung aushandelte. Deren Töchter, die Klägerinnen, waren zwar Insassen im Unfallwagen, aber nicht an dem Abfindungsvergleich beteiligt. Aus dem Anwaltsvertrag mit der Mutter schuldete der Anwalt nicht die Beratung der Töchter.

Büro Bayreuth

HDI Generalvertretung Jahreis
Bürgerreuther Str. 27
95444 Bayreuth

Telefon 0921 72657-10
Telefax 0921 72657-11

www.berater.hdi.de

Büro Nürnberg

HDI Generalvertretung Jahreis
Erlenstegenstr. 89
90491 Nürnberg

Telefon 0911 960429-50
Telefax 0911 960429-51

www.berater.hdi.de