GI Aktuell April 2021

der Bundesgerichtshof hat sich mit der Beurteilung eines Schadens nach der steuerlichen Beratung der Umgestaltung des Mandantenvermögens befasst. Er hat die Möglichkeit einer konsolidierten Schadenbetrachtung bestätigt. Sie kommt in Betracht, wenn zum Beispiel bei einem Familienvermögen bewusst Dritte in eine Gestaltung einbezogen werden. Dann wird der Schaden des Mandanten mit dem Vermögensvorteil des Dritten verrechnet. Im Entscheidungsfall der Umgestaltung des Familienvermögens in einem Doppelstiftungsmodell hat der BGH eine schadensrechtliche Gesamtbetrachtung aber abgelehnt, weil die Vorteile einer rechtlich selbstständigen gemeinnützigen Stiftung zuflossen. Da das Doppelstiftungsmodell das Familienvermögen schützte und der Familie verfügbar erhielt, hätte der BGH zu einem anderen Ergebnis kommen können. Zu dieser Thematik ist mit weiteren Entscheidungen zu rechnen.

Büro Bayreuth

HDI Generalvertretung Jahreis
Bürgerreuther Str. 27
95444 Bayreuth

Telefon 0921 72657-10
Telefax 0921 72657-11

www.berater.hdi.de

Büro Nürnberg

HDI Generalvertretung Jahreis
Erlenstegenstr. 89
90491 Nürnberg

Telefon 0911 960429-50
Telefax 0911 960429-51

www.berater.hdi.de